top of page
Inventaire407_edited.jpg
  • N.R.

Erster Abend mit Popmusik heute im M.C.O.


1970-01-23 Premiere soiree de pop music
.pdf
PDF herunterladen • 587KB

Das vom Kulturhaus für heute Abend (21:15 Uhr), morgen (17:00 Uhr und 21:15 Uhr) und übermorgen (17:00 Uhr) geplante "Pop'spectacle" bringt die Pop-Kunstgruppe 37 aus Tours und das Popmusikorchester "The reflection" zusammen.


Die Gruppe 37 stellt drei Tage lang im Maison Jeanne-d'Artc einige bedeutende Werke der Pop-Art aus, die von Künstlern aus Tours geschaffen wurden. Einer ihrer Moderatoren, Pierre Valentiner, wird sich während jeder der "Pop'spectacles" mit dem Publikum unterhalten.


Bevor wir "The Reflection" vorstellen, sollten wir uns daran erinnern, was "Popmusik" ist. Laut ihren Anhängern, ihren "Fans" (denn die Bewunderung der Anhänger reicht bis zum Fanatismus, manchmal sogar bis zur Hysterie) ist sie eine lebendige Musik par excellence, laut ihren Gegnern eine entfremdende, erniedrigende Musik, die sich an die unterste Stufe des menschlichen Empfindens wendet...


Wie auch immer man diesen neuen musikalischen Ausdruck beurteilen mag, eine Wahrheit drängt sich auf: Die "Popmusik" ist ein wichtiges Phänomen, nicht zuletzt wegen ihrer gesellschaftlichen Bedeutung. Sie ist in der Tat die Musik, die bei der heutigen Jugend am meisten Anklang findet (auch wenn wir in Frankreich noch weit von der angelsächsischen Begeisterung entfernt sind: Sie ist im Grunde genommen das Spiegelbild einer Revolte der Jugend gegen eine bestimmte Gesellschaft.


Das Orchester, das an der "Pop-Show" der MCO teilnehmen und Werke der "Popmusik" aufführen wird, ist eine Formation aus Orléans mit dem erwarteten Titel ohne genaue Bedeutung (der zufällig in einer englischen Zeitschrift gefunden wurde): "The Reflection".

Sie vereint sechs sehr junge Musiker (Durchschnittsalter: 17 Jahre), die fast alle studieren (nur einer von ihnen arbeitet): Larry Cook (Bassist), Jean Daniel Kiles (Sänger), Jean-Philippe Moreau (Organist), Jöel Rickebourg (Rhythmusgitarre), Christian Le Ber (Schlagzeuger) und Jean-Michel Cadenat (Sologitarre).


Das Orchester existiert erst seit Mai 1969 - als es sein erstes Konzert auf dem Universitätscampus La Source gab.

Comments


bottom of page